SEM 2019 - Judoclub Buchs SG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SEM 2019

Berichte
SEM 16./17. November 2019, Magglingen

Für die Judo Schweizermeisterschaft vom vergangenen Wochenende in Magglingen, waren auch 7 Judokas vom Judo Club Buchs qualifiziert. Die Kämpfe begannen am Samstagmorgen um 9.00 Uhr mit der jüngsten Kategorie, nämlich Knaben U18. In dieser Kategorie starteten Manuel Tischhauser, Elias Hardegger und Fabian Tischhauser. Manuel Tischhauser, -45kg, hatte seinen ersten Kampf gegen einen starken Westschweizer, dem er knapp unterlag. Jedoch konnte er sich via Hoffnungsrunde in den kleinen Final vorkämpfen. In der Gewichtsklasse -66kg startete dann sein älterer Bruder Fabian in den Wettkampf. Er siegte im ersten Kampf, musste sich leider im zweiten Kampf gegen den späteren Sieger geschlagen geben. Im Hoffnungslauf siegte er ein weiteres Mal und durfte auch um Bronze kämpfen. Elias Hardegger unterlag im ersten Kampf seinem Trainingskollegen aus Ruggell. Er konnte sich aber im zweiten Kampf steigern und siegte. Um 12.00 Uhr waren dann die Finalkämpfe angesagt. Manuel Tischhauser konnte sich leider nicht durchsetzen, unterlag seinem Gegner durch einen Würger. Trotzdem ist er mit seinem fünften Platz zufrieden. Sein Bruder Fabian startete gut in seinen kleinen Final. Er erzielte die erste Wertung durch einen Haltegriff am Boden; eine einzige Sekunde trennte ihn noch von der Bronze Medaille, bevor sich sein Gegner befreien konnte. Fabian konnte den erzielten Vorsprung leider nicht bis zum Schluss halten, unterlag durch einen Wurf und beendete das Turnier ebenfalls auf Platz fünf. Ähnlich erging es Elias Hardegger: Auch er startete gut in seinen Kampf, ging durch einen gelungenen Wurf in Führung. Diese Führung konnte er bis kurz vor Schluss halten, wurde aber dann durch eine kurze Unachtsamkeit von seinem Gegner überrascht und so verlor auch er den entscheidenden Kampf um Bronze und musste sich ebenfalls mit Platz fünf begnügen. Bei den Herren Elite -90 kg konnte sich Reto Enderlin nicht behaupten und schied leider frühzeitig aus. Am Sonntag kamen dann die Jugend Damen an die Reihe. Auch hier hatte der Judo Club Buchs mit Gianna Hobi und Noémie White zwei Medaillenhoffnungen im Rennen. Beide konnten ihren ersten Kampf gewinnen und trafen dann im Halbfinal leider aufeinander. Hobi siegte und stand somit im Final. Im Bronzekampf unterlag White dann noch einmal, was leider nicht für die Medaille reichte und Rang 5 bedeutete. Auch Hobi konnte ihren Final nicht für sich entscheiden, holte aber den Vizeschweizermeistertitel. Gianna hatte sich zusätzlich noch in der Kategorie Juniorinnen U21 -48kg qualifiziert, sie setzte sich in zwei Kämpfen siegreich durch und musste sich nur einmal geschlagen geben. Somit winkte ihr auch in dieser Kategorie die Silbermedaille. Bei den Junioren U21 traf dann Stephan Hardegger -60 kg bereits im ersten Kampf auf einen Favoriten, welchen er zu überraschen vermochte und mit einem gekonnten Ippon Wurf auf die Matten schickte. Leider vermochte Stephan seine Siegesserie nicht fortzusetzen und unterlag seinen beiden nächsten Gegnern, so dass er das Turnier auf Rang 7 beendete.

Bericht: Tischhauser
 
Judoclub-Buchs.ch © 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü