Li Landesm 2013 - Judoclub Buchs SG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Li Landesm 2013

Berichte > Archiv Berichte

Erste offene Liechtensteiner Judo-Landesmeisterschaft

Samstag, 30. November 2013

An der ersten offenen Liechtensteiner Judo Landesmeisterschaft nahmen aus dem Werdenberg Tristan Frei, Sarah Tischhauser, Remo Tischhauser, Simon Tischhauser, Reto Enderlin, Pius Rohrer und Roman Eggenberger teil.

Tristan Fei, Schüler bis 35 kg gewann alle Kämpfe überlegen und konnte sich als Liechtensteinermeister feiern lassen. Tristan versuchte es auch in der Kategorie Jugend  u 18 in der kleinsten Gewichtsklasse bis 45 kg. Diese Gegner waren ihm körperlich überlegen, so dass er den 4. Rang belegte, aber trotzdem Liechtensteiner Meister wurde, weil alle vor ihm platzierten aus der Schweiz kamen.

Bei den Damen u18 bis 52 kg kämpfte Sarah Tischhauser. Sarah belegte nach drei schönen Kämpfen den 3. Rang.

Remo Tischhauser startete bei den Herren u18 bis 66 kg. Von insgesamt 6 Kämpfen gewann Remo 5 Kämpfe klar, musste sich aber einmal geschlagen geben. Remo belegten den 2. Rang hinter dem Judoka aus Weinfelden; somit war Remo Landesmeister.

In der Kategorie Elite bis 73 kg kämpfte Simon Tischhauser. Er gewann alle seine Kämpfe überlegen mit Ippon und wurde Landesmeister bis 73 kg. Simon startete noch in der Kategorie Open (ohne Gewichtslimite). In dieser Kategorie gewann Simon drei Vorrundenkämpfe mit Ippon. Im Finalkampf um den Landesmeister verlor er dann gegen David Büchel und belegte den 2. Rang.

Reto Enderlin startete in der Kategorie Elite bis 81 kg. Den ersten Kampf gewann Reto klar, musste sich in der zweiten Begegnung knapp geschlagen geben. Den dritten Kampf um den Podestplatz entschied Reto für sich und wurde dritter. Auch Reto kämpfte noch im Oben, verlor aber zweimal und schied aus.

Pius Rohrer kämpfte ebenfalls in der Kategorie bis 81 kg. Pius kämpfte sich klar mit Ippon-Siegen in den Final vor. Im Final musste sich Pius nach einem harten Kampf geschlagen geben, was den 2. Rang gedeutete. Pius startete auch im Open, konnte nach einem Freilos den ersten Kampf mit Ippon gewinnen, verlor dann aber im Einzug in den Final. Den Kampf um den dritten Platz verlor Pius und belegte den 5. Rang.

Roman Eggenberger kämpfte bis 90 kg. Er gewann den ersten Kampf klar mit Ippon. Den zweiten Kampf verlor Roman nach einer klaren Führung durch eine Unachtsamkeit. In der Kategorie bis 90 kg belegte er den 3. Rang. Im Open hatte Roman ein Freilos, verlor dann den zweiten Kampf. In der Hoffnungsrunde gewann er die erste Begegnung, verlor aber den folgenden Kampf und wurde siebter.

Bericht:
David Tischhauser

 
Judoclub-Buchs.ch © 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü