WHT 2018 - Judoclub Buchs SG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

WHT 2018

Berichte
 
Werdenberger Herbst Turnier, Buchs, So. 28.11.2018

Buchser Judokas gewinnen Mannschaftsturnier
 
Über 300 Wettkämpfer aus fünf Nationen nahmen am Internationalen Werdenberger Herbstturnier teil, das schon zum 44. Mal in Buchs durchgeführt wurde. Wie schon im letzten Jahr gewann die erste Mannschaft des Judoclub Buchs das Mannschaftsturnier.
 
Am Einzelturnier nahmen Vereine aus der Schweiz, Liechtenstein, Deutschland, Österreich und Italien teil. Aus der Schweiz waren unter anderem Vereine aus den Kantonen Aargau, Basel, Luzern, Tessin und Zürich vertreten. Für den Judoclub Buchs gingen 25 Nachwuchskämpferinnen und -kämpfer an den Start. Die grosse Delegation und die insgesamt guten Leistungen trugen dazu bei, dass Buchs die Teamwertung knapp vor dem Judoverein Linz (Oberösterreich) und dem Team Ticino gewann. Zum guten Teamergebnis trugen insbesondere die Kategoriensieger Gianna Hobi (Damen U15), Silvan Tischhauser (U09), Samuel Tischhauser (U11), Andrea Bürer, Janis Höin (beide U13), Manuel Tischhauser (U15 -40 kg) und Tristan Frei (U18 -60 kg) bei. Silbermedaillen gingen an Ruben Cerezo, Kimo Hitz, Julian Sutter, Noémie White und Kilian White. Dritte Plätze erkämpften sich Fabio Bandel, Nina Beck, Thomas Erni, Mael Fuchs, Nadin Gasenzer, Elias Hardegger, Andrea Hobi, Leandro Lippuner, Gabriel Sutter, Leandro Sutter und Rachel White.
 
Zwei Buchser Mannschaftsmedaillen
 
Neun Mannschaften aus drei Nationen nahmen am abschliessenden Mannschaftsturnier teil. Der Judoclub Buchs ging gleich mit zwei Mannschaften an den Start. In der oberen Tableau-Hälfte verlor die zweite Buchser Mannschaft ihre Startbegegnung gegen die Equipe Ticino 2 mit 2:3. In der Hoffnungsrunde legte die zweite Buchser Mannschaft dann allerdings zu und gewann der Reihe nach gegen St. Lorenzen (Südtirol), Feldkirch und im Kampf um den dritten Platz mit 3:2 Siegpunkten gegen das Team Ticino 1.
 
In der unteren Tableau-Hälfte kämpfte sich die erste Mannschaft des Judoclubs Buchs nach Siegen ohne Punktverlust gegen die Teams Ticino 1 und Feldkirch bis in den Final vor. Im Finalkampf lag die erste Buchser Mannschaft gegen das Team aus Dornbirn nach zwei Auftaktniederlagen in der Gewichtsklassen -30 und -36 kg schnell 0:2 und damit zum ersten Mal in diesem Wettbewerb im Hintertreffen. Damit stand fest: Die verbleibenden drei Partien mussten gewonnen werden, ansonsten die Titelverteidigung nicht zu schaffen war. Gianna Hobi (-40 kg), Manuel Tischhauser (-50 kg) und Tobias Hutter (+50 kg) liessen in der Folge aber nichts mehr anbrennen und sicherten der ersten Mannschaft mit ihren Siegen die Goldmedaille im Mannschaftswettbewerb.
Bildlegende: Die Buchser Equipe gewann die Teamwertung.
Bericht: Martin Hutter.
 
Judoclub-Buchs.ch © 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü